Chai Masala Unlimited

with 2 Kommentare

Chai Masala ist indischer Gewürztee. Chai heißt Tee und Masala ist eine Gewürzmischung. Chai wird in Indien rund um die Uhr und zu jeder Gelegenheit getrunken. Er wird in Indien sehr stark und sehr süß getrunken und ist damit ein herrlicher Muntermacher!

Chai kann man ganz leicht und schnell auch zu Hause kochen! Mit den vielen Gewürzen passt er perfekt in die Weihnachtszeit jetzt, kann aber natürlich das ganze Jahr über getrunken werden! Achtung: Chai macht süchtig!

Zutaten:

DSC00712_ergebnis

Nach dem Motto „Ran ans Gewürzregal“ sind die Gewürze Hauptbestandteil:

Man kann Kardamon, Nelken, Zimt, Pfefferkörner und Ingwer nehmen. Der Kreativität und dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt. Auch die Menge kann individuell variiert werden. Die Menge auf dem Foto entspricht 2 Tassen.

 

4 Kardamonkapseln (Kapseln öffnen und nur die Körner verwenden)

7 Nelken

5 Pfefferkörner

Zimtrinde (in Indien wird mit Zimtrinde gekocht, diese kann man sich im Internet bestellen oder man nimmt statt dessen Zimtstangen oder gemahlenen Zimt)

ca. 3 cm frischer Ingwer (am besten ist frischer Ingwer. Man kann auch Ingwerpulver nehmen, allerdings ist Pulver mehr erhitzend, will man nicht in Schweißausbrüche danach ausbrechen besser frischen Ingwer nehmen. Ist einem kalt und man möchte sich von innen raus wärmen, ist Ingwerpulver perfekt)

Zucker (ich verwende Jaggery, das ist indischer nicht raffinierter Zucker, der noch alle Mineralstoffe enthält. Kann man auch im Internet bestellen. Man kann allerdings jeden beliebigen Zucker verwenden. Am besten umraffinierten Zucker, d. h. keinen weißen Zucker!! Hinweis: Jaggery ist nicht so süß, die Zuckermenge sieht auf dem Foto deshalb relativ groß aus. Du kannst den Tee ganz nach deinem Geschmack süßen. In Indien wird er sehr süß getrunken!)

ca. 2-3 Teelöffel Tee (in Indien wird loser schwarzer Tee verwendet. Man kann aber z. B. auch Roibusch Tee verwenden. Ich verwende gerne Tulsi* (indischer Basilikum, hat aber nichts mit unserem Basilikum zu tun). Der Kreativität und dem Geschmack sind auch hier keine Grenzen gesetzt. Man kann z. B. die Teeblätter auch ganz weg lassen und nur die Gewürze kochen. Schmeckt auch super lecker.

Milch (Kuhmilch, Sojamilch, Hafermilch, Reismilch, Mandelmilch, etc.. Oder auch weglassen)

 

Zubereitung:

DSC00744_ergebnisBring in einem Topf das Wasser für den Chai zum Kochen, füge die Gewürze hinzu.

Du solltest die Kapseln des Kardamoms entfernen und nur die SamenKardamon verwenden, da in den Kapseln oft Pestizide enthalten sind.

 

Außerdem sollte man den Ingwer erst nach dem aufkochen hinzufügen, um das Ausflocken der Milch, ausgelöst durch die Enzyme im Ingwer, zu verhindern.

Füge die Milch hinzu. Traditionell ist das Verhältnis Wasser : Milch 1:1, du kannst aber auch weniger nehmen.

DSC00750_ergebnisLass alles aufkochen. Wenn du den Tee etwas stärker möchtest kannst du ihn auf kleiner Hitze etwas köcheln lassen. Wenn du ihn weniger stark magst, reicht es ihn nur noch etwas ziehen zu lassen.

 

Durch ein Sieb in Tassen abfüllen. FERTIG!

 

Have a break! Have a chai!

DSC00767_ergebnis

 

Wenn dir das Rezept gefallen hat, würde ich mich sehr über Kommentare und Erfahrungsberichte freuen!

 

* Tulsi Tee kannst du hier kaufen: Bio-India Organic Tulsi Original 100g

 

 

2 Antworten

  1. Isabel
    | Antworten

    Liebe Carmen,
    zwischenzeitlich bin ich zum Hibiskus-Ingwer-Cooler Junkie geworden :-) nur allmählich wird auch das Leckerste etwas eintönig … Deshalb die Frage: hast Du noch ein ähnliches Rezept mit anderem Geschmack auf Lager? Wäre super!
    LG
    Isabel

  2. Martha
    | Antworten

    w0o0o0w Thanks so much!! :)

Deine Gedanken zu diesem Thema